Kariesschutz durch Fluorid

Toothpaste-dr-civils-300x300Wie wirkt Fluorid?
Fluoride schützen vor Karies, indem sie sich in die Zahnstruktur einlagern und dadurch den Zahn widerstandsfähig gegen die aus Zucker freigesetzten Säuren machen. Außerdem hemmen Fluoride die Entkalkung der Zahnoberfläche nach einem Säureangriff aus der Nahrung oder der Plaque und fördern die Remineralisation des Zahns.

Ist Fluorid giftig?
Als reines Element ist Fluor hochgiftig. Doch Fluoride sind ein wichtiges Spurenelement für den Körper und eines der am gründlichsten untersuchten Medikamente: In über 300 000 wissenschaftlichen Untersuchungen wurde bei korrekter Einnahme kein Hinweis auf eine Gefährdung der Gesundheit gefunden, so die BZÄK.

Welche Fluoridierungsmaßnahmen gibt es?
Im Kleinkindalter kann Fluorid durch Tabletten aufgenommen werden, später durch Speisesalz, das mit Fluorid angereichert ist, durch Mineralwasser oder Trinkwasser. Lokal wirken Zahnpasten, die zum Beispiel mit Aminfluorid (maximal 0,15 Prozent; bei Kindercremes 0,025–0,050 Prozent) angereichert sind, Fluoridgelees oder Spülungen und Fluoridlacke in der Zahnarztpraxis.

Wie hoch sollte die Fluoridkonzentration in Zahnpasta sein?
Die DGZMK empfiehlt ab dem Durchbruch des ersten Milchzahns bis zum Durchbruch des ersten bleibenden Zahnes Zahnpasten mit einer niedrigen Fluoridkonzentration (0,05 Prozent Fluorid = 500 ppm). Nach Durchbruch der ersten bleibenden Zähne wird mit einer Erwachsenenzahnpasta (0,10 bis 0,15 Prozent Fluorid = 1000 bis 1500 ppm) mindestens zweimal täglich geputzt.

Brauchen Babys Fluoridtabletten?
Kinderärzte empfehlen, Babys und Kleinkindern täglich ein Fluoridsupplement zu geben, bis eine „regelmäßige Fluoridexposition in angemessener Menge“ durch fluoridangereichertes Speisesalz und fluoridierte Zahnpasta erreicht wird. Zahnärzte sagen, dass Fluoridtabletten nur dann empfehlenswert sind, wenn Eltern ihren Kindern die Zähne nicht mit fluoridhaltiger Zahnpasta putzen und zudem keine anderen Fluoridierungsmaßnahmen durchgeführt werden.

Artikel aus Dental Team Ausgabe März 2014

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*